2.67G SFP STM-16 BiDi15 km, ᵀˣ1550 / ᴿˣ1310 nm, DDM, LC-Simplex, Singlemode

Multirate Bidi SFP
S.B1526.15.DL
SFP
BiDi STM-16
  • Universal SONET / SDH SFP BiDi Transceiver
  • Use FLEXBOX to configure to almost any vendor
  • Double your bandwith by using only one fiber for transmit and receive
  • Capable of operating in SDH / SONET networks
  • Supported Data Rates: 125 Mbit/s - 2.67 Gbit/s
  • Up to 15 km via Singlemode OS2
  • LC-Simplex Connector
  • Digital Diagnocstic Monitoring (DDM)
Specs
1550 nm 15 km 2.67 G BiDi
Protocols
100M ETH 1G ETH 1G FC 2G FC STM-1 STM-16 STM-4
Konfigurationsmethode wählen
Kompatibel mit
Artikelnummer
S.B1526.15.DL
Verfügbarkeit
4-6 Wochen nach Bestellen
Dein Preis
82,65  EUR
Zzgl. 16% USt.
Angebote können über den Warenkorb erstellt werden.

Spezifikation

  • Formfaktor
    SFP
  • Connector / Polish
    LC-Simplex UPC
  • Interface
    Singlemode BiDi
  • Typ
    BiDi STM-16
  • Reichweite
    15 km
  • Temperaturbereich
    0°C - 70°C
  • Bandwidth
    125 Mbit/s - 2.67 Gbit/s
  • Digital Diagnostic Management (DDM)
    Yes, internally calibrated
  • Power Consumption
    1 W
  • CDR
    none
  • SGMII
    No
  • Inbuilt FEC
    No
  • Powerbudget (dB)
    13 dB
  • Transmit min/max
    -5 dBm / 0 dBm
  • Receiver min/max
    -18 dBm / 0 dBm (overload)
  • Wavelength Tx (typical)
    1550 nm
  • Wavelength Tx (range)
    1530 - 1570 nm
  • Wavelength Rx (typical)
    1310 nm
  • Wavelength Rx (range)
    1260 - 1360 nm
  • Laser
    DFB
  • Receivertyp
    PIN
  • Modulation
    NRZ
  • Extinction Ratio
    8.2 dB
  • Protokolle
    1G Fibre Channel, 2G Fibre Channel, STM-1, STM-16, STM-4, Gigabit Ethernet, Fast Ethernet

TRANSCEIVER KONFIGURATION MIT DER FLEXBOX SO EINFACH GEHT'S!

1 In die Flexbox stecken

  • Lade unsere FLEXOPTIX App runter und starte sie
  • Schließe deine FLEXBOX mit dem mitgelieferten microUSB-Kabel an
  • Stecke einen Universal Transceiver ein

2Auswählen und konfigurieren

  • Suche dir einfach Hersteller und Kompatibilität aus
  • Drücke Play
  • Die Konfiguration dauert nur ein paar Sekunden

3 Verwenden

  • Nutze den Transceiver in deinem Gerät - das war's!
  • Du brauchst ihn für ein anderes Gerät? - Rekonfiguriere ihn einfach immer wieder

Kompatibilität

Alle Warenzeichen, registrierte Unternehmen & zitierte Referenzen sind das Eigentum Ihrer jeweiligen Rechteinhaber und werden lediglich genutzt, um bei der Identifikation der Produkte behilflich zu sein.

  • MSA Standard kompatibel
  • ADTRAN 1442705PG2 kompatibel
  • Cisco Systems GLC-BX-D kompatibel
  • Cisco Systems ONS-SI-155-I1 kompatibel
  • ECI OTR16_S5BD kompatibel
  • Juniper EX-SFP-GE10KT15R13 kompatibel
  • Marconi SU67AA kompatibel
  • Marconi SU68AB kompatibel
  • MRV SFP-MR-53IR1 kompatibel
  • Nokia (ex. Alcatel-Lucent) 1AB194670007 kompatibel
  • Nokia (ex. Alcatel-Lucent) 1AB196360005 kompatibel
  • Nokia (ex. Alcatel-Lucent) 1AB196370006 kompatibel
  • Nokia (ex. Alcatel-Lucent) 1AB376370002 kompatibel
  • Nokia (ex. Alcatel-Lucent) 1AB393080006 kompatibel
  • Nokia Siemens Networks V50017-U481-K500 kompatibel
Hersteller / Kompatibilität
fehlt?

Was Kunden sagen

  • "Echtes Plug&Play für Netzwerker. :) FLEXBOX einstöpseln, Transceiver rein, gewünschte Konfiguration auswählen, fertig! Das ist das Ende unserer Transceiversorgen."
    Michael Turck
    fabbrica.one
  • "Die FLEXBOX ist ein tolles Gerät mit dem man ganz einfach die Optiken von Flexoptix an verschiedene Netzwerkgeräte anpassen kann. Egal, ob das Juniper, HP, Dell, Cisco oder noch etwas anderes ist. Die Optiken werden richtig erkannt und alle Parameter können ausgelesen werden. Die Konfiguration der Optiken erfolgt über intuitive Web-Oberfläche (sogar über Handy)."
    Katja Weber
    Department Assistant IT & Operations, Neofonie GmbH
  • "Eine einfache Bestellung und eine einfache Lieferung. Die Benutzung der FLEXBOX ist genauso einfach. Egal mit welchem Betriebssystem (Linux, Windows, Mac oder Android) die Konfiguration der Module mit der FLEXBOX hat auf Anhieb geklappt, sowas hab ich selten erlebt. Endlich müssen wir bei der Fahrt ins Rechenzentrum nicht mehr darauf achten welche Module von welchen Herstellern wir mitnehmen müssen."
    Vincent Schänzer
    Modell Aachen GmbH
Mehr