10G SFP+ ZR+ with dual CDR100 km, λ1550 nm, LC-Duplex, Singlemode

10Gigabit & STM64 ZR+ SFP+
P.1596.A.R
SFP+
ZR+
  • Universal SFP+ Transceiver
  • Use FLEXBOX to configure to almost any vendor
  • For 10GBASE-ZR+ Ethernet links
  • Integrated Clock-Data-Recovery (CDR)
  • Supported Data Rates: 9.95 Gbit/s - 11.3 Gbit/s
  • Up to 100 km via Singlemode OS2
  • LC-Duplex Connector
Specs
1550 nm 100 km 11.3 G
Protocols
10G ETH 10G FC OTU2 STM-64
Konfigurationsmethode wählen
Kompatibel mit
Artikelnummer
P.1596.A.R
Auf Lager
86 Stk
Dein Preis
727,32  EUR
Zzgl. 16% USt.
Angebote können über den Warenkorb erstellt werden.

Spezifikation

  • Formfaktor
    SFP+
  • Connector / Polish
    LC-Duplex PC
  • Interface
    Singlemode
  • Typ
    ZR+
  • Reichweite
    100 km
  • Temperaturbereich
    0°C - 70°C
  • Bandwidth
    9.95 Gbit/s - 11.3 Gbit/s
  • Digital Diagnostic Management (DDM)
    Yes, internally calibrated
  • Power Consumption
    1.8 W
  • CDR
    TX and RX
  • SGMII
    No
  • Inbuilt FEC
    No
  • Powerbudget (dB)
    25 dB
  • Transmit min/max
    1 dBm / 5 dBm
  • Receiver min/max
    -24 dBm / -7 dBm (overload)
  • Wavelength Tx (typical)
    1550 nm
  • Wavelength Tx (range)
    1520 - 1580 nm
  • Wavelength Rx (typical)
    1550 nm
  • Wavelength Rx (range)
    1260 - 1600 nm
  • Laser
    EML
  • Receivertyp
    APD
  • Modulation
    NRZ
  • Transmit and Dispersion Penalty
    4 dB
  • Dispersion Tolerance
    0 ps/nm to 1,600 ps/nm
  • Extinction Ratio
    9 dB
  • Protokolle
    10G Ethernet, 10G FC, OTU2, STM-64

TRANSCEIVER KONFIGURATION MIT DER FLEXBOX SO EINFACH GEHT'S!

1 In die Flexbox stecken

  • Lade unsere FLEXOPTIX App runter und starte sie
  • Schließe deine FLEXBOX mit dem mitgelieferten microUSB-Kabel an
  • Stecke einen Universal Transceiver ein

2Auswählen und konfigurieren

  • Suche dir einfach Hersteller und Kompatibilität aus
  • Drücke Play
  • Die Konfiguration dauert nur ein paar Sekunden

3 Verwenden

  • Nutze den Transceiver in deinem Gerät - das war's!
  • Du brauchst ihn für ein anderes Gerät? - Rekonfiguriere ihn einfach immer wieder

Related Know-How

  • P.1596.A.R - Einsatz & Planung eines 100km SFP+ mit CDR

    Die CDR Funktion und deren Nutzen wurde bereits im Beitrag Welchen Nutzen bringt 3R / CDR / Clock-Data Recovery erläutert. Mit unserem P.1596.A.R seit Ihr in der Lage eine Strecke von bis zu 100km (26 dB) zu überbrücken. Jetzt stellt sich gerade jeder die Frage: Warum schreibt er jetzt schon wieder "bis zu 100km" anstatt 100km? Genau dieser kleine Unterschied soll Inhalt dieses Beitrags werden. Zuerst müssten ein paar zusätzliche technische Parameter definiert werden. Danach stelle ich kurz vor, was wir bereits getestet haben

    Zusätzliche technische Parameter

    • Power Budget: 26 dB
    • Dispersionstoleranz: -500ps/nm bis 1.600ps/nm
    • Transmitter-Dispersion-Penalty @1.600ps/nm: 3,5 dB
    • Bitfehlerrate (BER): 10^-12 @10.3 Gbit/s mit PRBS 2^31-1 und OSNR > 30dB

    Erklärung

    Dies bedeutet, dass das garantierte Power Budget, also die Dämpfung auf der Strecke  26 dB betragen darf, die Dispersionstoleranz jedoch nur bei 1.600ps/nm liegt. Standard G.652 Singlemode-Fasern besitzen 18ps/km Chromatische Dispersion. Dies führt zu einer maximalen Streckenlänge von 88km bei einer Dispersionstoleranz von 1.600ps/nm. Solltet Ihr über eine dispersionsoptimierte Faser verfügen, so kann die Strecke durchaus länger ausfallen.

    Unser Labortest mit "Feld" Bedingungen

    Wir nutzen 100km einer Standard G.652 Faser und einen P.1596.A.R. Unser Empfangspegel lag bei -17,5 dBm. Wir übertrugen, bei unserem Bitfehlerratentest (BERT), 10 Gigabit Ethernet (10,3 Gbit/s) mit einem 2^31-1 PRBS und erreichten eine Bitfehlerrate von BER 10^-12. Eine zusätzlich herbeigeführte Dämpfung mit Hilfe eines Dämpfungsgliedes führte zu vielen Bitfehlern.

    Erkenntnis

    Eine Bitfehlerrate von BER 10^-12 bedeutet alle 100 Sekunden ist ein Bit falsch (1,4min). Eine Strecke von 100km ist möglich, wenn die Eingangsleistung groß genug. Ist die empfangene Lichtleistung jedoch geringer so können nur maximal 88km erreicht werden.
    --> Berechnete maximale Empfangsenpfindlichkeit (Dispersion-Penalty berücksichtigt): -21 dBm

Kompatibilität

Alle Warenzeichen, registrierte Unternehmen & zitierte Referenzen sind das Eigentum Ihrer jeweiligen Rechteinhaber und werden lediglich genutzt, um bei der Identifikation der Produkte behilflich zu sein.

  • MSA Standard kompatibel
  • A10networks # kompatibel
  • ADTRAN # kompatibel
  • ADVA # kompatibel
  • Alcatel-Lucent Ent. SFP-10G-ZR kompatibel
  • Allied Telesis # kompatibel
  • Arista Networks SFP-10G-ZR kompatibel
  • Avaya (ex. Nortel) # kompatibel
  • Brocade 10G-SFPP-ER kompatibel
  • Check Point # kompatibel
  • Chelsio # kompatibel
  • Ciena (ex. Nortel) # kompatibel
  • Cisco Systems SFP-10G-ZR kompatibel
  • D-LINK # kompatibel
  • Dell # kompatibel
  • Dell (ex. Force10) # kompatibel
  • ECI # kompatibel
  • Edge Core ET5402-ZR-I kompatibel
  • Extreme (ex. Enterasys) # kompatibel
  • Extreme 10309 kompatibel
  • F5 Networks # kompatibel
  • FibroLAN SFPP-15-100 kompatibel
  • Fluke Networks # kompatibel
  • Fortinet # kompatibel
  • Fujitsu # kompatibel
  • HP H3C # kompatibel
  • Huawei OSX080N01 kompatibel
  • Infinera (ex. Transmode) # kompatibel
  • Intel # kompatibel
  • Juniper EX-SFP-10GE-ZR kompatibel
  • Juniper SFP-10GE-ZR kompatibel
  • Keymile 37973304 kompatibel
  • KTI Networks # kompatibel
  • LANCOM # kompatibel
  • Lenovo (ex. Blade Network) # kompatibel
  • LevelOne # kompatibel
  • Mellanox # kompatibel
  • MikroTik S+31DLC10D kompatibel
  • Motorola # kompatibel
  • Moxa # kompatibel
  • MRV # kompatibel
  • Netgear # kompatibel
  • Nokia (ex. Alcatel-Lucent) 3FE65832AA kompatibel
  • Nokia (ex. Alcatel-Lucent) 3HE05894AA kompatibel
  • Nokia Siemens Networks # kompatibel
  • Oracle # kompatibel
  • Packetlight SL112 kompatibel
  • Palo Alto Networks # kompatibel
  • Planet MTB-LR kompatibel
  • Radware # kompatibel
  • Solarflare # kompatibel
  • Supermicro # kompatibel
  • Telco Systems BTI-10GZR-DD-SFP+ kompatibel
  • TP-LINK TXM431-LR kompatibel
  • Transition Networks # kompatibel
  • Ubiquiti Networks UF-SM-10G kompatibel
  • Viavi (ex. JDSU) CSFPPLUS-10G-5-2 kompatibel
  • Zyxel # kompatibel
Hersteller / Kompatibilität
fehlt?

Was Kunden sagen

  • "Ihr seid echt genial – gestern kurz nach 14 Uhr bestellt, heute nach der Mittagspause schon bei mir auf dem Schreibtisch. Und dass ihr uns auch eine kostenlose FLEXBOX gebt ist das absolute i-Tüpfelchen obendrauf. FLEXOPTIX löst für uns ganz konkret ein Problem: Dank den konfigurierbaren und kostengünstigen Optiken können wir sehr flexibel auf Verkabelungs-Anforderungen reagieren und je nach Bedürfnis ohne Vorlaufzeit die nötigen Optiken dank der FLEXBOX konfigurieren und loslegen. Und falls die nötigen Module gerade einmal nicht bei uns vorrätig sind, liefert das Team über den intuitiven Shop ultra-schnell – auch zu uns in die Schweiz. Wir sind rundum happy und freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit mit dem Team von FLEXOPTIX!"
    Mario Rimann
    Head of IT Operations, internezzo ag
  • "Wir haben FLEXOPTIX SFP’s mit der FLEXBOX konfiguriert um Produkte von Riedel in unsere hausinterne Glasfaser-Infrastruktur zu integrieren. Einsatzgebiet sind, u.a., Streams der NDR Radiophilharmonie, um auch in Corona-Zeiten Kultur zu stützen, am Leben zu halten und einem breiten, aber auch anspruchsvollen Publikum online zur Verfügung zu stellen. Die Anforderung war, schnell und kosteneffektiv, crossmediale skalierbare Produktionsszenarien zu erstellen. Danke auch dem unkomplizierten Kundenservice von FLEXOPTIX."
    Andreas Schaser
    Set Techniker / NDR
  • ""Es ist erstaunlich wie schnell und einfach die Bereitstellung einer Glasfaserverbindung gehen kann. Flexoptix liefert schneller als andere Anbieter ein Angebot bereit stellen können. Und diese Flexibilität – es war noch nie so einfach Ersatzteile vor zuhalten. Früher musst man von jedem Hersteller mindestens ein Modul bereit halten. Jetzt mit Flexoptix ist man mit zwei Modulen mehr als gut versorgt, heute HP - kein Problem, morgen Cisco – kein Problem. Und das alles mit dem Smartphone, besser geht es nicht.""
    Timo Freistadt
    Freistadt Online
Mehr