Brocade CES / CER 2000 kann 100Mbit/s mit Kupfer SFPs

die Brocade CES oder CES 2000 Serie unterstützt für den E1MG-TX (unser T.C12.02.A) auch den Betrieb mit 10 oder 100Mbit/s -  allerdings nicht per Default. Steckt man diesen Kupfer SFP in den Switch so leuchtet die Link LED dauerhaft ohne dass ein Link vorhanden ist. Weiterhin arbeitet das Interface dann nur mit 1Gbit/s (getestet wurde das mit IronWare : Version 5.4.0bT183 - Dec 13 2012)

Brocade CES shows an active link altough now RJ-45 cable is plugged in! Brocade CES shows an active link altough now RJ-45 cable is plugged in!

Viele Switch-Hersteller unterstützen für den Kupfer SFP nur die 1Gbit/s - nicht bei der Brocade CES / CER. Dort gibt es die Möglichkeit per Config das notwendige Autonegotiation für den 10 bzw. 100Mbit/s Betrieb zu aktivieren:


HU(config-if-e1000-1/13)#gig-default ?
  auto-full       Auto-neg first, but try non-auto-neg if failed
  auto-gig        Autonegotiation
  neg-full-auto   Copper-SFP, 10/100/1000M Tri-Speed Auto-Neg Support
  neg-off         Non-autonegotiation

# this is the correct setting for the E1MG-TX (T.C12.02.A)
HU(config-if-e1000-1/13)#gig-default neg-full-auto
After setting the "gig-default neg-full-auto" on the interface the link LED turns off. After setting the "gig-default neg-full-auto" on the interface the link LED turns off.
Jetzt sieht die Link LED schon vertrauenswürdiger aus. Steckt man nun ein 100Mbit Gerät an the Port, dann freut das auch das Inteface und quittiert das mit:
HU(config-if-e1000-1/13)#show interfaces ethernet 1/13
GigabitEthernet1/13 is up, line protocol is up 
  STP Root Guard is disabled, STP BPDU Guard is disabled
  Hardware is GigabitEthernet, address is 001b.eda4.264d (bia 001b.eda4.26)
  Configured speed auto, actual 100Mbit, configured duplex fdx, actual fdx

Falls die gig-default noch bei anderen Switchtypen zieht, freue ich mich auf Feedback

Hinterlasse einen Kommentar

* Pflichtfelder

Deine Daten werden gemäß unserer Datenschutzerklärung erhoben und verarbeitet.